Stephan Schrader: Cello Loop

Endlich wieder CELLO-LOOP in Bremen! Extrem kurzweilig geht es zu, wenn Stephan Schrader sein Cello mit der Loopmaschine verkabelt. Wer es noch nicht gehört hat, wird Cello ganz anders erleben als erwartet: das Cello übernimmt alle Instrumente einer Band, eines Orchesters. Swingende Rhythmen und satter Celloklang in allen Registern prägen den Sound von CELLO-LOOP, ob es Bearbeitungen von Beethoven, Gershwin oder Morricone sind oder Eigenkompositionen und Spontan-Improvisationen.

Mit trockenem Witz führt der virtuose Cellist – er ist Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen – durch das abwechslungsreiche Programm, das sich leicht und selbstverständlich, dabei immer wieder überraschend zwischen verschiedensten Stilen bewegt. Dabei bedienen seine Füße die vielen Fußschalter um ihn herum ebenso präzise und spielerisch wie sein Hände das Instrument, mit dem er so verwachsen zu sein scheint, dass er nebenher auch noch mit Mundgeräuschen und Gesang die Klangpalette erweitert. 

„Selten dürfte in einem Konzert so viel gelacht worden sein“ (Die Rheinpfalz).

Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung möglich, Karten 18,00 €, ermäßigt 14,00 € bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, online im Internet unter www.nordwest-ticket.de, per Telefon 0421 36 36 36 sowie an der Abendkasse.

Es  gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln (wir bitten, die AHA-Regeln einzuhalten, sowie eine Maske zu tragen).

Über Stephan Schrader

Die Vielseitigkeit des Multitalents zeigte sich schon früh. Schrader lernte in jungen Jahren Cello, Trompete, Orgel und Klavier. Bereits als 12-Jähriger gründete er sein erstes Streichquartett. Als Stipendiat der Deutschen Studienstiftung studierte er in Detmold und in Paris. Seit 1996 ist er Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Seither gründete Stephan Schrader verschiedene Ensembles, entwickelt zunehmend eigene Musik und unterrichtete an der Hochschule für Künste in Bremen. Als Kurator der Konzertreihe »saltarello – Ausnahmetalente im Sendesaal« fördert er begabte junge MusikerInnen. www.stephan-schrader.com

Karten bei Nordwest Ticketwww.stephan-schrader.com

Weitere Events im Alten Pumpwerk